Verführerisch locken.

 

Locken haben viele Facetten:
Leicht, lebensfroh, frech oder auch ein bisschen wild können sie wirken.

Für sexy Beach Waves braucht es nicht unbedingt Naturlocken oder einen Lockenstab, Glätteisen und Co. Es geht ganz einfach über Nacht: Sprühen Sie abends nach dem Haarewaschen ein Sea-Salt-Spray in Ihre handtuchtrockenen Haarlängen und flechten sie sie anschließend im Nacken zu einem Zopf. Je enger Sie den Zopf flechten, desto schmaler werden die Locken. Um Beach Waves zu bekommen, sollten Sie daher recht locker flechten. Am nächsten Morgen machen Sie den Zopf auf, geben eine haselnussgroße Portion Volumen-Mousse in den Ansatz und kämmen Ihr Haar vorsichtig durch. Fertig ist die tolle Lockenfrisur. 

Mittlerweile lässt sich nicht mehr nur langes Haar locken, auch kurze Haare und Bob Frisuren trägt man jetzt mit wunderschönen Beach Waves.

 
 
 

Kleiner Tipp:
Dünnes Haar ist für Beach Waves gut geeignet, da man mit dem Look wunderbar sexy Volumen kreieren kann. 

 
masson-manfred-kraft-styling-loreal-workshop_14A3834.jpg
Mario Stockhausen